Von der Wüste zur Küste

Bye bye Las Vegas, Willkommen California! Willkommen Stadt der Engel!!!

Bevor es aus Santa Monica weitergeht, ein kurzer Rückblick auf meinen Ausflug zum Grand Canyon

Einfach unbeschreiblich diese Landschaft. Der Blick war wirklich atemberaubend und die insgesamt fast 12-stündige Busfahrt absolut wert.

Dieses sechs Millionen Jahre alte Felsengebilde (nach neueren Untersuchungen sogar bis zu 70 Millionen Jahre alt)  ist so unfassbar imposant und scheint schier endlos in den Horizont zu reichen. Man hat wirklich das Gefühl man steht vor einer Postkartenkulisse. Aber seht selbst, auch wenn die Bilder nur einen ungefähren Eindruck vermitteln können:

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Auf dem Weg zum großen Canyon sind wir dann auch noch, als kleines Sahnehäubchen, über die Route 66 gefahren. Vorbei an kleinen Örtchen, die einen in eine andere Zeit versetzen, zurück in den Wilden Westen der Cowboys und Saloons.

Mein Tag war also sehr lang und anstrengend. Es fällt mir auch jetzt schon zunehmend schwerer alle Eindrücke zu verarbeiten. Das Paralleluniversum Las Vegas lässt einen doch schon irgendwie ein bisschen abstumpfen.

Heute liegt ein weiterer Reisetag vor mir. Mit dem Greyhoundbus fahre ich von Vegas nach Los Angeles und dann weiter nach Santa Monica. Bisher habe ich wirklich sehr unterschiedliche Meinungen über die Hollywood-Stadt gehört. Man kann sagen 50% fanden es richtig gut, die andere Hälfte mochte L.A. nicht besonders. Ein „Dazwischen“ gab es eigentlich nicht. Also lass ich mich mal überraschen…

post a comment